Zurück

Über uns

Wir sind einer der erfahrensten Reiseveranstalter in Polen. Unser Unternehmen funktioniert geschäftlich seit über 30 Jahren und wir haben fundiertes Fachwissen bei der Organisation von inländischen und ausländischen Gruppenreisen. Wir organisieren unter anderem Urlaubsaufenthalte und kulturelle Ausflüge und auch kümmern wir uns um Unterkunft, Transport und Unterhaltung. Qualität, unvergessliche Erlebnisse und einzigartige Emotionen bei Ihrem Besuch in Polen – das ist unsere Hauptmission.

JAN-POL wurde in 1990 in Krakau gegründet, als Polen eine der größten sozialen und wirtschaftlichen Veränderungen in seiner Geschichte erlebte. Von Anfang an führen wir das Hotel Wyspiański im Herzen von Krakau und sind als Incoming-Reiseveranstalter tätig, um der Welt die Schönheit unseres Landes zu zeigen. Heutzutage sind wir eines der erfolgreichsten Tourismusunternehmen. Nach unserer Vision wollen wir Reisepartner erster Wahl sein, der Dienstleistungen in Polen anbietet. Unseren Kunden schlagen wir eine breite Palette von Dienstleistungen vor, die auf unseren Grundwerten basieren: Leidenschaft, Qualität und persönlicher Ansatz.

0

Jahre Erfahrung

0

Sprachen die wir sprechen

0

Chancen, uns jedes Jahr zu treffen

Contact Us

Geschạ̈ftsleitung

Paweł Bączek
CEO & Partner
Monika Bączek-Bochenek
Partner
Jan Bączek
Partner

Management team

Emilia
Ewelina
Aneta
Anna

Die aktuelle Situation in Polen (aktualisiert am 06/07/2021, bis auf Weiteres gültig)

Die polnische Regierung überwacht die Beschränkungen, zu diesem Zeitpunkt wird die Zahl der Neuinfektionen als rückläufig angesehen. Daher öffnet sich die Wirtschaft langsam wieder, wie folgt. Die folgenden Informationen beziehen sich auf die Einschränkungen in ganzem Polen.

Einreise- und Ausreiserestriktionen in Polen:

Nach der Anreise in Polen gilt eine Entlassung aus der Quarantäne weiterhin für Personen, die geimpft sind oder negativ auf Covid-19 getestet wurden. Alle Reisenden aus der Schengen-Zone, die nicht geimpft sind, um eine Quarantäne zu vermeiden, sollten einen Covid-Test mit negativem Ergebnis durchführen. Reisende außerhalb des Schengen-Raums werden in eine 10-tägige Quarantäne geleitet; die Quarantäne kann nach Erhalt eines negativen Covid-Testergebnisses frühestens 7 Tage nach dem Grenzübertritt verkürzt werden. Die gleichen Regeln gelten für alle Verkehrsmittel, einschließlich des öffentlichen und Individualverkehrs, sowie für alle Personen, die die Grenze zu Fuß überqueren. Die Tests müssen selbst bezahlt werden. Kinder unter 12 Jahren, die unter Aufsicht von gegen Covid-19 geimpften Erwachsenen reisen, werden nicht unter Quarantäne gestellt.

Flüge

Am 29. Juli 2020 wurden internationale Flüge von der Europäischen Union wieder aufgenommen. Der internationale Schienenverkehr wurde innerhalb der Binnengrenzen der Europäischen Union wiederhergestellt. Das Reisen mit internationalen Zügen zu Zielen außerhalb der EU-Außengrenzen ist jedoch weiterhin ausgesetzt.

Taxis

100% der Plätze können besetzt werden, nach jeder Fahrt erfolgt eine Desinfektion, das Tragen von Masken während einer Fahrt ist obligatorisch.

Geschäfte

Einkaufszentren, Baumärkten und Möbelgeschäften sind bei dem strengen Hygienesystem und Limit von 1 Person pro 10 m2 geöffnet. Apotheken, Services-Points, Bäckereien, Baumärkte und Lebensmittelgeschäfte sind mit einer begrenzten Anzahl von Kunden geöffnet.

Hotels

Die Hotels sind mit begrenzter Kapazität von maximal 75% geöffnet. Die Geimpften und organisierte Gruppen von Kindern und Jugendlichen unter 12 Jahren betrifft das Limit nicht.

Restaurants

Die Restaurants, Pubs, Bars sind mit begrenzter Kapazität von maximal 75% geöffnet, bei der Einhaltung eines Sicherheitsabstands zwischen den Tischen und begrenzter Anzahl der Personen beim Tisch. Das Limit betrifft nicht die Geimpften.

Kultur

Museen und Kunstgalerien können wiedergeöffnet werden, unter strengen Hygienesystemen und mit einem Limit von 1 Person pro 10 m2. Kinos, Theater, Opern, Philharmonien sind geöffnet und müssen bei einer Belegung von nicht mehr als 75% betrieben werden.

Öffentlicher Verkehr

Man muss immer eine Maske tragen, wenn man öffentliche Verkehrsmittel benutzt. In Straßenbahnen und Bussen in den Städten können 100% der Sitzplätze besetzt werden. Dies gilt nicht für die Fahrzeuge zur Beförderung von Menschen mit Behinderungen. Inlandsflüge und Zugverbindungen sind verfügbar.

Allgemeine Informationen

In Geschäften, Museen, öffentlichen Verkehrsmitteln und überall drinnen ist es obligatorisch, Nase und Mund zu bedecken. Auf der Straße ist es erforderlich, einen Abstand von 2 m voneinander einzuhalten. In allen folgenden Fällen gilt ein bestimmtes Hygienesystem (wie Desinfektion).

Soziales Leben

Seit 6. Juni können bis zu 150 Personen an verschiedenen Veranstaltungen teilnehmen, entweder im Freien, in Innenräumen oder in ausgewiesenen gastronomischen Bereichen. Die Hygienevorschriften gelten weiterhin. Das Limit betrifft nicht die Geimpften. Das Limit gilt auch für Nachtclubs, Diskotheken und andere Tanzclubs. Messen, Ausstellungen, Kongresse und Konferenzen dürfen nur mit einer Begrenzung von 1 Person pro 10 m2 durchgeführt werden.

de_DEGerman